Direkt zum Hauptinhalt springen

Direkt zur Hauptnavigation springen

Marine als Besuchermagnet auf der Hanse Sail in Rostock

Die Deutsche Marine blickt mit Stolz auf die 18. Hanse Sail zurück. Bei dem viertägigen Volksfest in und um Rostock besuchten 37.000 Gäste Schiffe, Boote und Einrichtungen der Marine. Dabei war die Marine an drei Orten präsent: im Marinestützpunkt Hohe Düne, am Passagierkai in Warnemünde sowie im Rostocker Stadthafen.

Auch zur 19. Hanse Sail im Jahre 2009 lädt die Marine zu Tagen der offenen Tür und Open-Ship ein. Der Marinestützpunkt Hohe Düne wird von Donnerstag bis Freitag seine Pforten öffnen und seinen Gästen ein maritimes, reichhaltiges und abwechslungsreiches Programm bieten. Neben der Besichtigung von Schiffen und Booten der Marine, Bundespolizei und des Wasser- und Schifffahrtsamtes demonstrieren ein Hubschrauber des Typ Seaking und ein Seenotkreuzer der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) im Rahmen einer Rettungsübung ihre Fähigkeiten.

Auch an die „kleinen Gäste“ wird gedacht. Neben der Besichtigung der Stützpunktfeuerwehr und einem speziellen Rahmenprogramm können sich Kinder an vielfältigen Aktionen beteiligen. So zeigt die Tauchergruppe des Marinestützpunktkommandos im Marinehafen nicht nur unter Wasser ihr Können. Für die Kinder tauchen sie in die Tiefe des Hafenbeckens nach kleinen Schätzen, welche die Glücklichen mit nach Hause nehmen dürfen.

Beim Sanitätsdienst kann sich jedermann beim Anlegen von Verbänden aktiv beteiligen und Wissenswertes für den Alltag erfahren. Anschauen, Anfassen und Mitmachen ist ebenfalls Pflicht beim Anfertigen von Seemannsknoten am Knotenlehrpfad. Wehrdienstberater und Wehrverwaltung informieren interessierte Jugendliche und ihre Eltern über die zivilen und militärischen Chancen und Laufbahnperspektiven beim „Arbeitgeber Bundeswehr“. Viele weitere Stände, an denen natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt wird, machen den Ausflug in den Marinestützpunkt zu einem Erlebnis für die ganze Familie.

Im Rostocker Stadthafen wird wieder ein Schnellboot der Klasse 143 A festmachen und wie im Vorjahr tausenden Sehleuten die Möglichkeit geben, an Bord zu gehen.

Nachdem das Segelschulschiff GORCH FOCK zu seinem 50. Geburtstag im Jahre 2008 der absolute Zuschauermagnet war, hat die Bark auch die Hanse Sail 2009 in ihrem Terminkalender stehen. Auch eines der modernsten deutschen Marineschiffe, eine Korvette der Klasse K 130, wird für einen weiteren Besucheransturm sorgen.

Die Deutsche Marine freut sich, auch 2009 wieder als fester Bestandteil der 19. Hanse Sail dabei zu sein.