Direkt zum Hauptinhalt springen

Direkt zur Hauptnavigation springen

Haikutter-Regatta zur 19. Hanse Sail Rostock

Das Königreich Dänemark ist Partnerland der Hanse Sail Rostock 2009 und eingeladen, sich auf vielfältige Art und Weise auf der Veranstaltung zu präsentieren. Dabei sind Traditionssegler unter dänischer Flagge besonders willkommen.

Dänemark hat zu Beginn des 20. Jahrhunderts einen speziellen Typ schneller und wendiger Fischereifahrzeuge aus Holz entwickelt und gebaut, die bis heute teils originalgetreu erhalten und ein maritimes Merkmal des Landes sind: die Haikutter. Der Name des Schiffstyps ist darauf zurückzuführen, dass die Schiffe – auch deshalb, weil sie bereits mit Motoren ausgerüstet waren – jeweils die Ersten in den Fanggründen gewesen sind und von den Besatzungen anderer Schiffe deshalb als Haie oder Haikutter bezeichnet wurden. Der berühmteste Haikutter dürfte die „Dagmar Aaen“ sein. Der Polarforscher Arved Fuchs unternimmt mit dem Schiff regelmäßig Expeditionsreisen.

Am Vortag der Hanse Sail Rostock 2009 (5.8.2009) wird die 1. Haikutter-Regatta ausgetragen. Sie findet aus Anlass des 600-jährigen Stadtjubiläums der dänischen Stadt Nysted statt und wird dort um 10.00 Uhr mit einer Auslaufparade gestartet. Die Regatta-Leitung erfolgt durch den Segelclub Nysted. Der Kurs soll direkt in das Seegebiet vor Warnemünde führen. Der Zieldurchgang vor Warnemünde beziehungsweise zuschauernah zwischen den Molenfeuern wird wind- und wetterabhängig am späten Nachmittag oder frühen Abend desselben Tages erwartet.

Am Eröffnungstag der Hanse Sail findet im Rahmen der feierlichen Eröffnungsveranstaltung die Siegerehrung statt. Es wird ein von der Rostocker Fährreederei Scandlines gestifteter Wanderpokal übergeben.

Mitsegler aus Rostock haben die Möglichkeit, mit den Scandlines-Fähren Rostock – Gedser rechtzeitig in Nysted anzuheuern. Auf dänischer Seite werden Bustransfers von Gedser nach Nysted angeboten.

Mitseglern aus dem Raum Gedser / Rodby / Nysted / Nykobing / Vordingborg kann ebenso eine Teilnahme an der Regatta angeboten werden. Der Rücktransfer von Rostock erfolgt mit Scandlines nach Gedser mit anschließendem Bustransfer. Das Mitsegel-Ticket kostet symbolische 600,00 DKK zuzüglich Transfer und Fährpassage.

Die an der Regatta teilnehmenden Schiffe werden unmittelbar gefördert. Die Städte Rostock und Nysted haben je 2.500,00 EUR für die Durchführung des Rennens bereitgestellt. Überschüsse werden als Startgeld an die Teilnehmer ausgeschüttet. Das Startgeld ergibt sich aus dem Verhältnis der Summe der Überschüsse und der Gesamtlänge aller Teilnehmerschiffe.

Sponsoren sind eingeladen, das Rennen zu unterstützen und das zur Verfügung stehende Startgeld zu erhöhen. Der Mindesteinsatz beträgt 2.500,00 EUR. Mit Zahlung des Betrages stehen vier Mitsegelmöglichkeiten auf einem der Schiffe zur Verfügung. Darüber hinaus erfolgt die Nennung als Partner der Regatta und „Pate“ eines Schiffes in der gesamten Öffentlichkeitsarbeit zur Veranstaltung. Es wird eine Live-Berichterstattung von der Regatta angestrebt.

Die Eigner von Haikuttern sind aufgerufen, sich an der Regatta zu beteiligen – auch wenn damit die Höhe des Startgeldes negativ beeinflusst wird. Mitsegler sind eingeladen, sich registrieren zu lassen.

DOWNLOAD
Sailing instructions Haikutter-Race 2009 (PDF, 404 KB)

Race declaration Haikutter-Race 2009 (PDF, 146 KB)

Registrierung von Teilnehmerschiffen & Sponsoren
Büro Hanse Sail
Warnowufer 65  l  D-18057 Rostock
Tel. +49 (0)381 208 52 33
E-Mail: hansesail@rostock.de

Registrierung von Mitseglern
Hanse Sail Verein e.V.
Warnowufer 65  l  D-18057 Rostock
Tel. +49 (0)381 208 52 26
E-Mail: tallshipbooking@gmx.de

Online-Buchung von Mitsegeltickets



Informationen

www.hansesail.com
www.nysted2009.dk

Bildunterschrift
Auswahl Haikutter: „Nordwind“, „Yukon“ und „Dagmar Aaen“ (von links),
Fotos: Volker Gries