Direkt zum Hauptinhalt springen

Direkt zur Hauptnavigation springen

Landespressekonferenz am 10. Juli 2007

Hanse Sail Rostock 2007 – traditionell und klassisch

Mit den größten Windjammern der Welt feiert Rostock das 17. Fest der schönen Schiffe vom 9. bis 12. August. Zum Quartett der ganz Großen zählen auch in diesem Sommer die beiden größten Traditionssegler der Welt. Die russischen Viermast-Barken SEDOV und KRUZENSHTERN werden im August ebenso dabei sein wie der polnische Hanse-Sail-Neuling DAR MLODZIEZY und das Schulschiff der mexikanischen Marine CUAUHTEMOC.

Mehr als 230 traditionelle Schiffe, darunter Barken, Briggs, Schoner, Barkentinen, Dampf-, Motor- und Museumsschiffe sind bereits gemeldet. Vierzehn Nationen vorwiegend aus dem Ostseeraum werden an den Kaikanten im Rostocker Stadthafen und in Warnemünde vertreten sein. Die Niederländer sind mit 41 Schiffen dabei, das Hanse-Sail-Partnerland Schweden mit zehn Teilnehmern. Erstmals dabei auch das neue Segelschulschiff der Seefahrtsschule Litauens, der Schoner BRABANDER.

Ein besonderer Gast ist die Barkentine CONCORDIA (60 m) aus Kanada, die unter der Flagge der Bahamas läuft. Sie legt gemeinsam mit der Brigg FRYDERYK CHOPIN aus Rostocks Partnerstadt Szczecin während einer Weltumseglung im Rahmen eines internationalen Jugendaustausch-projektes in Rostock einen Zwischenstopp ein. Wieder einmal in Rostock die Bark ALEXANDER v. HUMBOLDT, Flaggschiff der Sail Training Association Germany. Sie will der GREIF während der Regatten am Sail-Samstag ein spannendes Rennen liefern.

Maritime Kontraste:
Auch 2007 treffen mittelalterliche Koggen auf imposante Kreuzfahrtschiffe. Am 8. August wird es die zweite Koggenfahrt von Wismar zur Hanse Sail nach Rostock geben. Die fünf deutschen Hanseschiffe LISA v. LÜBECK, ROLAND v. BREMEN, UBENA v. BREMEN, KIELER HANSEKOGGE und WISSEMARA passieren mit der STAR PRINCESS (290 m) eines der größten Kreuzfahrtschiffe der Warnemünder Saison.

Schon ab Donnerstag Tages- und Abendfahrten.
Das Besondere in Rostock: Die Hanse Sail bietet Mitsegelmöglichkeiten an allen vier Sailtagen von 10 bis 17 sowie 19 bis 23 Uhr. Während am Samstag (11. August) die Plätze schon knapp werden, hat z.B. das polnische Segelschulschiff DAR MLODZIEZY am Donnerstag (9. August) noch freie Plätze. Tagestörns bieten an allen Tagen zum Beispiel der niederländische Dreimast-Schoner EENDRACHT, die Brigg FRYDERYK CHOPIN und die schwedischen Schoner INGO und KVARTSITA an.

Möglich sind auch Kurzfahrten (ab 29 EUR) und Mehrtagestörns von und nach Rostock. Auch ein Törn mit der GREIF (6. bis 9. August) von Szczecin rund Rügen zur Hanse Sail Rostock kann noch gebucht werden. Die KRUZENSHTERN nimmt am Sonntag (12. August) von Rostock nach Eckernförde Mitsegler an Bord (564 EUR), die ABEL TASMAN bietet ab am Montag (13. August) einen Törn nach Cuxhaven (ab 155 EUR) an.

Auch Seeflugzeuge
gehören seit sieben Jahren zum Hanse-Sail-Programm. Elf Wasserflugzeuge aus Norwegen, Schweden, England, Österreich, den Niederlanden und Deutschland beteiligen sich am 7. Seefliegertreffen. Erstmals dabei der englische Pilot Steve Powell mit der „Maule M 7“. Aus dem Isartal in Österreich haben sich Flugboote angesagt, die mit dem Rumpf im Wasser landen. Die Seeflieger starten von der Seeflugbasis Rostock-Marienehe aus zu Rundflügen. Passagiere sind willkommen. Abgerundet wird das Programm im Rostocker Fracht- und Fischereihafen mit Hubschrauber-Rundflügen und Vorführungen verschiedenster Flugmodelle.

Klassik und Filmmusik zur Hanse Sail:
Die Halle 207 der ehemaligen Neptunwerft ist das besondere Ambiente für die „Tragische Ouvertüre“ von Johannes Brahms und die „Sinfonie Nr. 5“ von Jean Sibelius. Das European Union Youth Orchestra spielt unter Leitung des Stardirigenten Sir Colin Davis im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern (9. August). „Ride like the Wind“ heißt das große Konzert zur Hanse Sail am 10. August im IGA Park. Das Symphonic Pop Orchestra mit 50 exzellenten Musikern verzaubert mit bekannter Filmmusik. Open air präsentiert das abendliche Konzertprogramm Hits von „Fluch der Karibik“ bis zu „James Bond“, von John Miles bis zu Gloria Estefan.

Mit Schnee und Eis kommen die Sachsen aus dem Erzgebirge.
Sie bringen Bobbahn und Sprungschanze mit und bauen eine Eiskletterwand im Stadthafen auf. Hier soll der sportlichste Kadett der Segelschulschiffe ermittelt werden. Auf den bunten Markt- und Unterhaltungsmeilen in Rostock und der Warnemünder Promenade geht es turbulent und unterhaltsam zu. Mit Gaumenfreuden aus Schweden und Polen wartet ein Internationaler Markt auf, Kinder-Erlebniswelten erfreuen kleine Sail-Fans. Das Angebot reicht vom Mittelalterspektakel über das nun schon traditionelle Treffen historischer Kanonen am Gehlsdorfer Ufer. Spannende Wettkämpfe verspricht das Segelstadion im Stadthafen. Hier wird mit dem NDR-Segeltalent der beste Nachwuchssegler der Deutschen Küstenländer ermittelt. Zwei Höhenfeuerwerke entflammen am Samstag (11. August) zeitgleich in Rostock und Warnemünde den Himmel.


Shanty, Country oder Rock’n Roll,
aber auch Rock- und Popkonzerte gibt es auf der Großbühne des NDR und der Hanse-Sail-Bühne sowie am Leuchtturm in Warnemünde. Highlights werden die Auftritte von „Revolverheld“ (9. August), den „Firebirds“ (10. August), „Rednex“ oder „The good ol’ Blues Brothers Boys Band“ (11. August) sein.

Die Deutsche Marine
ist mit ihrer Fregatte HAMBURG zur Sail dabei und lädt u.a. von Donnerstag bis Samstag in den Stützpunkt Hohe Düne ein. Mit Seenotrettungsübungen beteiligt sich die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger.

Eine Alternative zum Partytrubel
ist die „Nacht der Kirchen“ (10. August). Im Kulturhistorischen Museum erläutert eine Ausstellung wie das mittelalterliche Wirtschaftswunder „Netzwerk Hanse“ funktionierte, in der Steinstraße 6 findet die erste „art sail Rostock 2007“ statt. Im Baltic Point Warnemünde wird unter dem Motto „See- und Marineflieger – Gestern – Heute – Morgen“ daran erinnert, dass Rostock neben Friedrichshafen am Bodensee als zweite Heimstatt der Seefliegerei in Deutschland gilt. Auch 2007 ist die Sail ist wieder Ziel der großen Fahrradtour „Hansetour Sonnenschein“ zugunsten krebskranker Kinder.

Beim „Hanse Sail Business Forum“
am Donnerstag (9. August) geht es in der Rotunde der HanseMesse um die Bildung von Netzwerken für den Maritimen Tourismus im Ostseeraum. Es ist nur eine von vielen hochkarätigen Veranstaltungen zur Hanse Sail, auf denen man sich trifft, miteinander redet und gemeinsam Pläne schmiedet.

Die Hansestadt Rostock und der Hanse Sail Verein e.V. danken mehr als 50 Sponsoren und Partnern für ihre tatkräftige und großzügige Unterstützung.


Presse-Kontakte
Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde
Tel. +49 (0)381) 381 23 64, Fax +49 (0)381 381 26 18
sabine.weigend@rostock.de

Mitsegeln und Mitfliegen
Tall-Ship Buchungszentrale
Warnowufer 65, 18057 Rostock,
Tel. +49 (0)381) 208 52 26, Fax +49 (0)381 377 74 66
tallshipbooking@t-online.de