Direkt zum Hauptinhalt springen

Direkt zur Hauptnavigation springen

Pressesplitter 23. Juni 2006

16. Hanse Sail Rostock: Marine, Hafensinfonie, Prinzen

Ein Treffen der besonderen Art: 
Hamlet und Störtebeker, Marco Polo, Roald Amundsen und Pippilotta kommen im August in Rostock zusammen. Nicht der englische König, nicht Seeräuber oder die Heldin aller Kinder treffen hier aufeinander, sondern der Schoner, die Barkentine oder der 3-Mast-Gaffelschoner. Sie alle zählen zu den 250 Großseglern und Museumsschiffen, die zur 16. Hanse Sail in Rostock vom 10. bis 13. August erwartet werden. 2006 wird das Segelschulschiff der Deutschen Marine GORCH FOCK das große bunte Feld der Briggs, Barken, Sloops und Schoner als Flaggschiff anführen. Rostocks Fest der schönen Schiffe gehört seit Jahren weltweit zu den größten Treffen traditioneller Segelschiffe.

Zu den ganz Großen zählen anno 2006
neben der GORCH FOCK (89 m) die niederländische Bark ARTEMIS (60 m), die deutschen 3-Mast-Gaffelschoner GROSSHERZOGIN ELISABETH (64 m) und SUNTHORICE (57 m) sowie die polnische Brigg FRYDERYK CHOPIN (55,50 m). Neben Sail-Neulingen wie u. a. GERDA und MERCEDES, neu gebaute Briggs aus Schweden und den Niederlanden, steuert auch ein Exot Rostock an. KUBLAIS KAHN II heißt die weltweit einzige hochseetaugliche Dschunke, die vom Ärmelkanal Kurs auf ihren Heimathafen Rostock nimmt. Zwei Weltenbummler werden ihren aus China stammenden Viermaster mit braunen Segeln als Attraktion der 16. Hanse Sail Rostock vorstellen und von ihren Abenteuern berichten (www.weltsichten.de).

Keine Hanse Sail ohne Mitsegelmöglichkeiten
Segelschiffe laden an vier Tagen im August bei Tagestörns und Abendfahrten zum Mitsegeln ein. Donnerstag (10.8.) und Sonntag (13.8.) sind noch zahlreiche Fahrten zu haben, während es am Freitag und Samstag nur noch Restplätze gibt. Auch Mehrtagestörns sind im Rahmen der 10. Baltic Sail im Angebot, die u. a. ab 6. August vom Sailfesten Karlskrona (S) zur Hanse Sail nach Rostock, und von hier am 13. August ins dänische Helsingør führen.

Open Ship der Deutschen Marine
Anlässlich ihres 50-jährigen Jubiläums stellt die Marine neben dem Segelschulschiff GORCH FOCK die Fregatte MECKLENBURG-VORPOMMERN (139 m). Am Eröffnungsabend verzaubert die Bigband der Bundeswehr ihr Publikum mit einem Konzert im Stadthafen. Hier macht auch das Schnellboot S 78 OZELOT an den Sailtagen fest und lädt Besucher ein. Der Marinestützpunkt Hohe Düne öffnet seine Tore von Donnerstag bis Sonntag. Das Veranstaltungsprogramm reicht hier vom Mitsegeln auf Marinekuttern bis zu Vorführungen der Stützpunktfeuerwehr. Auch Marinetaucher und Seenotkreuzer kommen zum Einsatz. Möglich ist hier die Besichtigung verschiedener in Rostock beheimateter Bootstypen der Marine.

Koggen treffen Kreuzfahrtschiffe
Am Vorabend der Hanse Sail (9.8.) werden sich die Handelsschiffe des Mittelalters und die imposanten „schwimmenden Hotels“ im Rostocker Seekanal begegnen. Während vier Kreuzfahrtschiffe, darunter die 238 Meter lange AMSTERDAM, am Warnemünder Passagierkai mit einer Rostock Port Party und Feuerwerk feierlich verabschiedet werden, sollen zur Freude der Zuschauer die ersten Hanse-Sail-Gäste LISA von LÜBECK, UBENA von BREMEN, die KIELER HANSEKOGGE und die gerade fertig gestellte WISSEMARA einlaufen. Alle vier Koggen treffen sich bereits am Vortag in Wismar (8.8.), um am Mittwoch gemeinsam Rostock anzusteuern.

Die Prinzen und Norddeutsche Philharmonie Rostock
musizieren gemeinsam. Das außergewöhnliche deutsche Popensemble aus Leipzig mit seinen fünf exzellenten Sängern präsentiert im Rostocker IGA Park erstmals seine größten Hits mit einem Sinfonieorchester. Das Konzert im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern ist ein Hanse Sail-Höhepunkt (11.8.).

Die Highlights der Hanse Sail Rostock
werden erneut die Regatten traditioneller Segelschiffe und die Höhenfeuerwerke am Sailsonnabend (12.8.) sein. Wieder wird es ein Treffen von historischen Kanonen geben. Bestandteil der bunten Unterhaltungsmeile ist nun schon traditionell ein Internationaler Markt, auf dem sich Litauen und das Sail-Partnerland Island u. a. mit touristischen und kulturellen Angeboten präsentieren. Auf dem viertägigen Sail-Programm stehen u.a. Mittelalterspektakel, Shantysingen mit sieben Chören und Schlagerstar Jürgen Drews (12.8.). Am Strand von Warnemünde wird die SEAT Kitesurf Trophy Station machen. Die besten deutschen Kitesurfer kämpfen beim Wertungslauf zur Deutschen Meisterschaft um Punkte und Plätze.

Eine Hafensinfonie im Stadthafen
ist am späten Abend des Eröffnungstages (10.8.) geplant. Die Glocken von sechs Rostocker Kirchen und sieben Schiffssirenen bilden den atemberaubenden Sound, den Posaunen und 21 Percussionisten zu einem einmaligen Ganzen formen. Komposition und künstlerische Leitung liegt in den Händen des Musikers und Lehrers der Rostocker Hochschule für Musik und Theater Wolfgang Schmiedt, der die Idee aus dem kanadischen Montreal mitbrachte.

Rostocks 6. Seefliegertreffen
im Rahmen der Hanse Sail erwartet elf Seeflugzeuge aus Schweden, England, Österreich, den Niederlanden und Deutschland. Bei Rundflügen können Passagiere Rostocks maritimes Fest aus der Luft erleben. Neben Vorführungen von Flugmodellen sind Seeflugzeuge am Wasserlandeplatz Rostock-Marienehe auch an Land zu besichtigen. Vorgestellt wird der Prototyp eines in der Hansestadt entwickelten Bodeneffektfahrzeuges, ein flugzeugähnliches Gefährt, das im Wasser startet und landet und dicht über dem Wasser fliegen kann.

Maritime Ausstellungen am Rande der Hanse Sail
„Schiffbau, Schifffahrt und Häfen im Modell“ ist der Titel einer Ausstellung, die die Societät Rostock maritim in der August-Bebel-Straße zeigt (25.6.-31.10.). Rund 100 Modelle wurden dafür aus Rostocker Firmen, von Vereinen, Institutionen und Privatpersonen zusammengetragen. Das Kulturhistorische Museum Rostock zeigt im Sommer unter dem Motto „Heimathafen Rostock“ Schiffe und Schiffsdarstellungen aus den eigenen Sammlungen im Kloster zum Heiligen Kreuz (14.7.-24.9.). Dem 50-jährigen Jubiläum der Deutschen Marine ist eine Schau im Rathaus gewidmet (4.-13.8.), während der Baltic Point in Warnemünde „Bilder dieser Erde“ des bekannten Fotografen Klaus Ender zeigt (8.7.-13.8.).

Im Segelstadion im Stadthafen
wird es ebenso spannend zugehen wie bei der erfolgreichen Premiere im Vorjahr. Sportler der Rostocker Segel- und Sportclubs kämpfen Boot gegen Boot und zeigen Aktionen auf dem Wasser, lustige Wasserspringer zeigen ihre Kunststücke, die Marine beteiligt sich an einer Kutterregatta. Junge Nachwuchssportler aus den deutschen Küstenländern werden um den Titel NDR-Segeltalent 2006 ringen.


Presse-Kontakte:
Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde
Tel. +49 (0)381 381 23 64, Fax +49 (0)381 381 26 18
E-Mail: sabine.weigend@rostock.de

Mitsegeln und Mitfliegen:
Tall-Ship Buchungszentrale, Warnowufer 65, 18057 Rostock
Tel. +49 (0)381 208 52 26, Fax +49 (0)381 377 74 66
E-Mail: tallshipbooking@t-online.de