Direkt zum Hauptinhalt springen

Direkt zur Hauptnavigation springen

SeaSide – Developing excellent cultural destinations in the Southern Baltic area

Der Südostseeraum entwickelt sich zu einer im Ostseeraum herausragenden Wirtschafts- und Tourismusregion. Nachhaltigkeit im wirtschaftlichen und sozialen Zusammenwachsen zu erreichen, ist eines der übergreifenden Ziele des Interreg IV A Programms „Südliche Ostsee“. Gemeinsam zu entwickelnde Konzeptionen, die verstärkte Integration der Menschen sowie die Einbeziehung der Institutionen sollen zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit dieser Region beitragen.

SeaSide ist ein Projekt im Interreg IV A Programm „Südliche Ostsee“. Insgesamt 13 Partner arbeiten an Zielvorgaben, die auf Themen der nachhaltigen Nutzung des maritimen kulturellen Erbes im südöstlichen Ostseeraum ausgerichtet sind. Partner sind neben maritimen Museen auch Struktureinheiten der Stadtverwaltungen für die Organisation von maritimen Großveranstaltungen und die Tourismuszentralen der beteiligten Städte und Regionen.

Lead Partner in diesem, mit einem Budget von 1.965.000 EUR ausgestatteten Projekt, wovon 1.597.000 EUR durch die EU gefördert werden, ist die Hansestadt Rostock, vertreten durch das Büro Hanse Sail. Die weiteren Partner kommen aus Klaipeda, Gdansk, Karlskrona, Stralsund, von der Insel Rügen und dem regionalen Fremdenverkehrsverband Vorpommern.

Mehrere Arbeitsschwerpunkte werden miteinander verknüpft, in einzelnen Arbeitsschritten ergänzt, und sollen so zur Erreichung der Projektziele führen:

- Etablieren eines Netzwerkes von maritimen Museen und Tourismusverbänden

- Verbesserung des Bekanntheitsgrades des maritimen und kulturellen Erbes als touristische Attraktion

- Entwicklung touristischer Produkte zwischen den beteiligten Städten und Regionen mit dem Focus auf gemeinsame Identität und gemeinsames kulturelles Erbe

- Gestaltung einer gemeinsamen Ausstellung über das maritime kulturelle Erbe

- Bewahrung des gemeinsamen, schwimmenden kulturellen Erbes und der traditionellen Seemannschaft für spätere Generationen

- Verbesserung von Organisation und Durchführung der maritimen Großveranstaltungen und Entwicklung zu einer Marke in der Region „Südliche Ostsee“

Das Projekt SeaSide hat eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2011. In Abständen von jeweils vier Monaten wird der Arbeitsstand an das verantwortliche Sekretariat in Gdansk berichtet.

Informationen
Büro Hanse Sail Rostock
Holger Bellgardt
hansesail@rostock.de