Direkt zum Hauptinhalt springen

Direkt zur Hauptnavigation springen

Pressesplitter 5, 26. Juli 2005

Trend und Tradition: Hanse Sail mit Kitesurf Trophy im Programm

Gegensätze ziehen sich an – vor diesem Hintergrund könnte der Auftritt der Kitesurfer im Rahmen der Hanse Sail 2005 stehen. Die SEAT Kitesurf Trophy als Deutsche Meisterschaft der Wakeboardfahrer mit Lenkdrachen findet vom 12. bis 14. August in Warnemünde statt.
Rund 50 Starter, darunter auch Aktive aus Südafrika und der Dominikanischen Republik, werden mit spektakulären Sprüngen und Freestyle-Manövern die Besucher am Warnemünder Strand begeistern. "Warnemünde ist für unser Event einfach perfekt und die Hanse Sail ein attraktiver Rahmen", meint Organisator Pascal Matzke von der Kitesurf Trophy.
Erster möglicher Start ist je nach Wind am Freitag (12. August) um 12 Uhr, am Sonnabend und Sonntag starten die Wettkämpfe am Fuße des Leuchtturms bereits um 10.30 Uhr.
Neben den sportlichen Attraktionen wird allen Kitebegeisterten auch ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten. Dazu gehören der SEAT Bungee-Jumping-Tower, die Playstation 2 Game Zone sowie kostenlose Beratung zur Trendsportart. Bei der offiziellen Party am Samstagabend in Schusters Strandbar ist Gelegenheit, die Stars der Kitesurf Trophy auch persönlich kennenzulernen.
Warnemünde ist die vierte Station der Deutschen Meisterschaft im Kitesurfen. Auf Fehmarn, in Laboe bei Kiel und Westerland auf Sylt begeisterte das Fahrerfeld bereits tausende Zuschauer. Das Finale findet vom 19. bis 21. August in St. Peter Ording statt.
Mehr Informationen: www.kitesurf-trophy.de

Zurück zur Übersicht

Alter Schlepper auf Hanse Sail Kurs

Mehr als 100 Jahre hat der Hafenschlepper PIONIER aus Wismar auf seinen Planken. Ungeachtet seines hohen Alters kommt er das erste Mal zur Hanse Sail nach Rostock, wie andere Traditionsschiffe auch, die mitunter sogar ein paar Jährchen mehr zählen.
Die Warnow ist für den 14 Meter langen Arbeitskahn jedoch kein fremdes Gewässer. Der Werft- und Bugsierbetrieb Ludewig war nach 1935 Eigner des Schleppers, als er noch KARL-OTTO hieß. Für die Neptunwerft war das Schiff nach 1960 als PIONIER in Rostock im Einsatz, nachdem eine Modernisierungskur den Dampfer in ein Motorschiff verwandelt hatte. Ende der 1960er Jahre wechselte der PIONIER das Revier und kam nach Wismar.

Zurück zur Übersicht 

Marinemaler Tron im Baltic Point: Ausstellungseröffnung am 1. August

Der derzeit bekannteste Aquarell-Marinemaler Russlands, Andrej Anatoljewitsch Tron, kommt nach Warnemünde. Kommenden Montag (1. August) um 17 Uhr eröffnet der 1960 in St. Petersburg geborene Künstler im Baltic Point am Passagierkai seine Ausstellung anlässlich der Hanse Sail. Die Ausstellung ist hier bis zum 14. August täglich von 10 bis 18 Uhr zu sehen, der Eintritt ist frei.
Tron widmet sich in seinen Werken den Themen Wasser, Schiffe und dem weiten Horizont. Ein unverwechselbarer, feiner und präziser Stil kennzeichnet seine Bilder, die z. B. im zentralen Kriegsmarinemuseum und im Artilleriemuseum zu besichtigen sind. Tron absolvierte die Kunstfakultät in seiner Heimatstadt und überzeugte bereits im Studium als hervorragender Grafiker und guter Kenner der russischen Geschichte. 
Ende 1984 nahm er seine Tätigkeit als künstlerischer Gestalter am Kriegsmarinemuseum auf, 1990 wurde er zum leitenden Maler berufen. Tron illustrierte zahlreiche Marine-Kunstbände. Seit vielen Jahren stellt er in Russland und Deutschland aus, u. a. regelmäßig auf der 'hanseboot'. 2004 wurde Tron der Ehrentitel 'Verdienter Maler Russlands' verliehen. Derzeit arbeitet er für zwei große Hamburger Reedereien.

Zurück zur Übersicht